Laden...

Zivil-, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz

Unglück, Naturkatastrophe oder kriegsähnliche Zustände: Wenn die Bevölkerung sich nicht mehr selbst helfen kann, greift das staatliche System des Zivil- und Katastrophen­schutzes. Hierfür sieht das Grundgesetz verschiedene Zuständigkeiten vor.
Der Bund hat die Aufgabe, die Bevölkerung vor kriegs­bedingten Gefahren zu schützen („Zivilschutz“). Die Länder sind für den Schutz vor großen Unglücken und Katastrophen in Friedens­zeiten zuständig („Katastrophen­schutz“). Zivil- und Katastrophen­schutz bilden – trotz unterschiedlicher Zuständigkeiten – ein sogenanntes "integriertes Hilfe­leistungs­system".
Das bedeutet, dass die vom Bund im Rahmen des Zivilschutzes bereitgestellten Ressourcen von den Ländern im Katastrophen­schutz genau wie ihre eigenen Mittel eingesetzt werden können. Ebenso stellen die in den Ländern im Katastrophen­schutz tätigen Organisationen ihre Kräfte und Fähigkeiten für den Verteidigungs­fall zur Verfügung. Durch dieses System greifen die Ressourcen von Bund, Ländern und privaten Hilfs­organisationen eng ineinander. So ist sichergestellt, dass schnellstmöglich die besten Leute vor Ort sind, um Hilfe zu leisten und die Bürgerinnen und Bürger zu schützen.

Ihr Ansprechpartner:
Bernd Görgen
Bernd Görgen

Dienststellenleitung

Tel.: 0152 22900105

Wir haben Hilfe geleistet u.a. bei: Gasexplosion Harthausen • Hochwasser Grimma • Sturzflut Dudeldorf • Massenkarambolage Trier • Brand in Mehrfamilienhaus • Feuer im Trierer Landgericht • Amokfahrt in der Trierer Innenstadt • Evakuierung nach Bombenfund in Trier und Frankfurt • Evakuierung Mutterhaus Trier • Schulbus in Baum • Einsatz im Trierer Moselstadion (Schulsportveranstaltung) • Altstadtfest, mehrere Verletzte (SEG-Transport) • Hochwassereinsätze in Kordel, Trier-Saarburg und Ahrweiler • Explosion Gasflasche Trierer Weihnachtsmarkt • Bereitstellungseinsätze zur Unterstützung Rettungsdienst • Amokalarm in Trierer Berufsschule • Feuer in Trierer Universität • Unwettereinsatz Führungsunterstützung im Landkreis Trier Saarburg • ASB Bundesübung